Beitrag von Br. Rüdiger (Meister v. Stuhl der Loge Initiation)

Die lange Geschichte der Freimaurerei hat im 21. Jahrhundert wieder an Aktualität und Bedeutung gewonnen. Die Freimaurerei und ihre Fähigkeit, Tradition und Fortschritt miteinander zu verbinden, ist etwas, dass wir nicht unterschätzen dürfen. Die Freimaurerei ist eine diskrete Gesellschaft, die oft in einem Schleier des Mysteriums gehüllt ist, aber sie hat eine bemerkenswerte Rolle in der Entwicklung von Ideen und Werten gespielt, die uns heute noch prägen.

1. Die Wurzeln der Freimaurerei
Die Freimaurerei, wie wir sie heute kennen, geht auf die Anfänge des 18. Jahrhunderts zurück. Ihre Ursprünge sind jedoch älter und reichen bis zu den mittelalterlichen Steinmetz-Traditionen zurück. Sie wurzelt aber nicht nur in den Steinmetzgilden des Mittelalters, sondern es gibt templerische Strömungen. Der Humanismus als eine weitere Wurzel, auf der die Freimaurerei und ihre Inhalte fußen, darf dabei ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.

2. Die Werte der Freimaurerei
Eine der beeindruckendsten Eigenschaften der Freimaurerei ist ihre Bewahrung von zeitlosen Werten, zeitlosen Fragen und zeitlosen Konzepten. Frieden ist nicht der temporäre Zustand zwischen zwei Kriegen, sondern der natürliche Zustand einer idealen Menschheit. Die Freimaurerei bringt ihren Mitgliedern daher das Verständnis näher, dass die Welt zwar in Gegensätze und Spannungen gestaltet ist, die aber nach Harmonie und Eintracht streben. Sie fördert die persönliche Entwicklung indem sie Gegensätze gleichberechtigt vereinen und Spannungen abbauen möchte. Das ist zunächst auf individueller Basis zu erreichen, bevor es Einfluss auf das Große und Ganze nehmen kann. Diese Werte sind daher im 21. Jahrhundert genauso relevant, wie sie es in den vergangenen Jahrhunderten waren.

3. Die Verbindung von Tradition und Fortschritt
Die Freimaurerei hat die Fähigkeit, Tradition und Fortschritt auf einzigartige Weise zu verbinden. Auf der einen Seite bewahrt sie alte Rituale und Symbole, die auf eine lange Geschichte zurückblicken. Auf der anderen Seite passt sie sich ständig an die sich ändernde Welt an und integriert moderne Ideen und Techniken in sich; z.B. basieren viele Rituale des 18. Jahrhunderts auf psychologischen Mechanismen, die wir aber erst im 20. Jahrhundert begonnen haben zu verstehen. Diese Fähigkeit zur Anpassung hat es der Freimaurerei ermöglicht, relevant zu bleiben und weiterhin einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft auszuüben.

4. Die Freimaurerei im 21. Jahrhundert
Im 21. Jahrhundert stehen wir Freimaurerinnen und Freimaurer vor neuen Herausforderungen und Chancen. Die moderne Welt ist geprägt von raschem technologischen Fortschritt, sozialen Veränderungen und globalen Herausforderungen ohne dabei wirklich Rücksicht auf die innerseelische Entwicklung des Menschen Rücksicht zu nehmen. Wir können eine Rolle spielen, indem wir zur Entschleunigung der Welt beitragen. Zwar zunächst nur in unseren Logenräumen aber dann allmählich in unserem Umfeld. Wir können auch dazu beitragen, die Diskussion über ethische Fragen, künstliche Intelligenz, Selbstverständnis des Individuums u.V.m. zu fördern und einen Raum für den Dialog anbieten. Das ist der eigentliche Sinn von Logen, wenn sie nach Außen treten.

5. Die Zukunft der Freimaurerei
Die Freimaurerei wird nur dann weiter erfolgreich sein, wenn sie ihre Werte in die moderne Welt überträgt und sich an die Bedürfnisse und Erwartungen der Menschen anpasst. Sie muss weiterhin ein Ort sein, an dem Menschen zusammenkommen, um zu lernen, sich zu entwickeln und sich für eine bessere Welt einzusetzen. Dies erfordert Offenheit, Engagement und den Willen, sich zu verändern, während man gleichzeitig die kostbaren Traditionen bewahrt und an den Ritualen festhält. Dabei spielt die gemischte Freimaurerei immer mehr eine gewichtigere Rolle. In einer Zeit in der niemand wegen seines Geschlechtes oder seiner Herkunft, Religion und Rasse ausgegrenzt werden darf, kann man auch nicht nur männliche oder weibliche Logen postulieren, sondern es bedarf desjenigen vereinigenden Ausgleich und das können letztendlich die gemischten Logen sein.

Fazit: Die Freimaurerei im 21. Jahrhundert steht vor der Herausforderung, Tradition und Fortschritt miteinander zu verbinden. Sie kann jedoch eine wertvolle Rolle dabei spielen, zeitlose Werte in die moderne Welt zu tragen, einen Raum für den Dialog und die Entwicklung von Ideen zu schaffen. Indem sie das Beispiel gibt, das sie ihre Wurzeln mit Herz bewahrt und gleichzeitig mit Verstand den Blick nach vorne richtet. Dabei ist die gemischte Freimaurerei im Aufkommen und muss auch von den traditionellen Freimaurersystemen anders wahrgenommen werden als bisher. Unsere Hand ist ausgestreckt…

Originalbeitrag in: Die Freimaurerei im 21. Jahrhundert: Verbindung von Tradition und Fortschritt – Strikte Observanz der Templer (strikte-observanz-templer.org)

Freimaurer werden

Sie haben Interesse an der Freimaurerei? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

© 2022 Loge „Initiation“ i.Or. Bonn