Ein Beitrag von Schwester V. Soleymani (der SOT)

In einer Welt, die von Vielfalt und kultureller Unterschiedlichkeit geprägt ist, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir als Freimaurerinnen und Freimaurer eine Rolle spielen, die über die Grenzen von Nationalem und Kulturellem hinausgeht.

Die Freimaurerei ist eine Bruderschaft, die auf den Prinzipien von Brüderlichkeit, Respekt und Menschlichkeit basiert. Diese Prinzipien haben uns seit Jahrhunderten geleitet und sind heute relevanter denn je. Sie ermutigen uns dazu, Unterschiede zu akzeptieren, zu schätzen und zu feiern, anstatt sie als Barrieren zu sehen. Diese Prinzipien sind das Fundament, auf dem wir unsere Arbeit für interkulturellen Dialog und Verständigung aufbauen können.

In unseren Logen treffen sich Menschen aus verschiedenen Kulturen, Nationen und Religionen. Wir kommen zusammen, um an unseren gemeinsamen Werten und Zielen zu arbeiten, unabhängig von unseren individuellen Hintergründen. Dies schafft eine einzigartige Gelegenheit für den interkulturellen Dialog, bei dem wir voneinander lernen können und sollen.

Die Freimaurerei legt uns die Arbeit am rauen Stein nahe. Ähnlich wie der Steinmetz, der grobe Materialien in etwas Schönes, Feines und Nützliches verwandelt, sind auch wir aufgerufen, an uns selbst zu arbeiten und unsere groben Ecken und Kanten zu bearbeiten. Dieser Prozess der Selbstveredelung und inneren Selbstschau ermöglicht es uns, offener für andere Kulturen und Denkweisen zu sein. Das ist unsere Stärke.

Der interkulturelle Dialog in der Freimaurerei beginnt mit dem Respekt vor der Individualität jedes Mitglieds. Wir schaffen einen Raum, in dem jeder seine kulturelle Identität bewahren kann, während er gleichzeitig bereit ist, die Vielfalt der anderen zu akzeptieren. Dieser Respekt und diese Offenheit sind entscheidend, um gegenseitiges Verständnis und Vertrauen aufzubauen. Während dies in der Vergangenheit zu Verfolgungen führte, daher die Geheimhaltung unserer Zusammenkünfte, so ist jetzt der Zeitpunkt in die Öffentlichkeit zu treten und mit diesen Stärke zu punkten. Denn der heutigen Gesellschaft fehlt eine solche neutrale und nachhaltige Plattform.

Die Freimaurerei bietet auch die Gelegenheit zum Austausch von Ideen und Gedanken über kulturelle und gesellschaftliche Themen. In unseren Logen führen wir Diskussionen über Ethik, Moral, Philosophie und die drängenden Fragen unserer Zeit. Diese Diskussionen ermöglichen es uns, verschiedene Perspektiven zu hören und unsere eigenen Horizonte zu erweitern, ohne parteipolitischen oder konfessionell-religiösen Misshelligkeiten Platz zu geben.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist unsere Betonung der humanitären Arbeit. Gemeinsam setzen wir uns für wohltätige Zwecke und soziale Verantwortung ein. Die Welt, in der wir leben, steht vor zahlreichen globalen Herausforderungen, darunter soziale Ungerechtigkeit, Armut, Umweltprobleme und kulturelle Konflikte. Als Freimaurerinnen und Freimaurer haben wir die Verpflichtung, unseren Beitrag zur Lösung dieser Probleme zu leisten.

Im Original veröffentlicht unter: Die Freimaurerei als Plattform für interkulturellen Dialog und Verständigung? – Strikte Observanz der Templer (strikte-observanz-templer.org)

Freimaurer werden

Sie haben Interesse an der Freimaurerei? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

© 2022 Loge „Initiation“ i.Or. Bonn